Über

Sven Tillack ist ein Diplom­kommuni­kations­designer aus Stuttgart. Von 2010–2017 studierte er an der Staat­lichen Akademie der Bil­denden Künste Stutt­gart und machte dort seinen Abschluss in der Fach­klasse von Prof. Uli Cluss nachdem er davor eine Ausbildung zum Staatlich geprüften Mediengestalter absolvierte.
Gemeinsam mit Steffen Knöll arbei­tet er als Studio Tillack Knöll an einer Viel­zahl von beauf­tragten und selbst­initiierten Büchern, Postern und Web­seiten, desweiteren sind sie als Lehrbeauftragte im Fachbereich Architektur an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste tätig. Svens Arbeit ist in inter­nationalen Design­wettbewerben ausge­stellt, z.B. Type Directors Club Tokyo; Golden Bee, Global Bien­nale Of Graphic Design Moscow 2016; Ma­cau De­sign Biennal 2017; Shenzhen Inter­national Poster Festival; China Int’l Poster Biennial; Bicebe Poster Biennal Bolivia; Lahti Poster Triennal; Graphic Design Festival Scotland sowie Dalian Inter­national Graphic Design Biennial.

About

Sven Tillack is a communi­cation designer from Stuttgart, Germany. From 2010 to 2017 he studied at Stuttgart State Academy Of Arts & Design and gradu­ated in the class of Prof. Uli Cluss after completing his training as a state certified media designer.
Together with Steffen Knöll he works as Studio Tillack Knöll on a variety of commissoned and self-initiated books, posters and web­sites, furthermore they work as lecturers in the department of architecture at the Stuttgart State Academy Of Arts & Design. Svens work is recognized on design con­tests inter­nationally such as Type Directors Club Tokyo, Golden Bee – Global Biennale of Graphic Design Moscow 2016; Ma­cau De­sign Biennal 2017; Shenzen Inter­national Poster Festival; China Inter­national Poster Biennal; Bicebe Poster Biennal Bolivia; Lahti Poster Triennal; Graphic Design Festival Scotland and Dalian Inter­national Graphic Design Biennial.

Vita

2018– Lehrbeauftragter im Fachbereich Architektur an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, gemeinsam mit Steffen Knöll
2018–∞ Gemeinsam mit Steffen Knöll als Studio Tillack Knöll tätig
2017-2018 Selbstständig als Studio Sven Tillack
2010–2017 Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart; Diplomabschluss
2012–2017 Tutor am Institut für Buchgestatung und Medienentwicklung der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart
2010 Festanstellung als Junior Art Director bei TRAFFIC Productions, Koblenz
2007–2010 Praktikum und Ausbildung zum staatlich geprüften Mediengestalter bei TRAFFIC Productions, Koblenz, einer Dependance des Select World-Netzwerkes.
2006 Abitur
1986 geboren in Neuwied/Rhein

Vita

2018– Lecturer in the Department of Architecture at the State Academy of Fine Arts Stuttgart, together with Steffen Knöll
2018–∞ Working together with Steffen Knöll as Studio Tillack Knöll
2017-2018 Self-employed as Studio Sven Tillack
2010–2017 Studies at Stuttgart State Academy of Art and Design, Stuttgart; diploma degree
2012–2017 Tutor at the Institut for Book design and Media developement at Stuttgart State Academy of Art and Design
2010 Employment as Junior Art Director at TRAFFIC Productions, Koblenz
2007–2010 Internship and training as a state certified media designer at TRAFFIC Productions, Koblenz, a dependance within the Select World-Network
2006 Graduation
1986 born in Neuwied/Rhein, Germany

Ausstellung (Wettbewerbe) / Exhibitions (Contests)

2018

X Triennial «the 4th Block», Ukraine; The Future Book, Cooperation of the art academies and art colleges Düsseldorf, Leipzig, Hamburg and Stuttgart with the publishing house Spector Books, Awardee


2017

Tokyo TDC 2017 Annual Award, Category Book; Bronze Award in Category Book, 澳門設計雙年展 11th Macau Design Biennial 2017; Jury & Distinction Award in Category Book 澳門設計雙年展 11th Macau Design Biennial 2017; Selected Entry, Bicebe Biennal Of Poster Bolivia, 2017 (gemeinsam mit Steffen Knöll); Selected Entry, Post-Ecuador Poster Bienal 2016-Exhibition in Lublin, Poland; Selected Participant, Lahti Poster Triennal (2x, einmal mit Mark-Julien Hahn, einmal mit Steffen Knöll); Selected Participant, Tokyo Type Directors Club (TDC) 2017 (gemeinsam mit Mark-Julien Hahn); Selected Participant, Novi Sad Biennal Exhibition of Student Poster 2016, (3x, einmal mit Mark-Julien Hahn); Winning Entry, Typography Day 2017, Department of Integrated Design, University Of Moratuwa, Sri Lanka


2016

Silver Award, The 2nd Shenzhen International Poster Festival SIPF2016, professional participation category “Cultural Posters”; Shortlist, Graphic Design Festival Scotland (x3, einmal mit Valentin Alisch); Selected Entry, Global Bee — Global Biennale Of Graphic Design Moscow 2016; Selected Entry, Bienal Internacional del Cartel en México 2016; Selected Entry, Ecuador Poster Bienal 2016; Longlist, Schönste Deutsche Bücher 2016; Longlist, Förderpreis für junge Buchgestaltung 2016; Teilnahme an der Leipziger Buchmesse als Aussteller im Namen des Instituts für Buchgestaltung und Medienentwicklung für die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart


2015

Selected Entry, International Student Poster Biennale, Lublin 2015 (x4); Selected Entry, 2015 Dalian International Graphic Design Biennial (mit Steffen Knöll); Selected Entry, 2015 7th China International Poster Biennial (2015第七届中国国际海报双年展); Selected Entry, International Graphic Design Biennal, Scotland (GDFS2015); Selected Entry, BICeBé Biennal del Cartel Bolivia, 2015


2014

Selected Participant, Novi Sad Poster Biennal Exibition for Student


Kunden & Kollaborationen
Clients & Collaborations

Akademie Schloss Solitude, Stuttgart; Ann-Kathrin Müller, Stuttgart; Bund Deutscher Architekten BDA Baden-Württemberg; discoteca flaming star, Berlin; Freund + Kupferstecher, Stuttgart; jovis Verlag, Berlin; Künstlerbund Baden-Württemberg; Kunstmuseum Stuttgart; Kunst Büro BW (Kunststiftung Baden-Württemberg gGmbH); Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg; modo Verlag, Freiburg; Reto Boller, CH; Ricarda Roggan, Leipzig; Architekturbüro Schmutz + Partner, Stuttgart; Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart; Theater Rampe, Stuttgart; Villa Merkel, Galerien der Stadt Esslingen am Neckar; Wirtschaftsförderung Baden-Württemberg;

Gruppen­ausstellungen / Group shows

2018

Shenzhen International Poster festival @ Maryland Institute College Of Art, Brown Center, Baltimore (US)


2017

The Moving Poster #2, Lucerne (CH); Rundumschlag, Stuttgart (DE); Ausstellung der Diplomanden der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart


2010-2017

Rundgang der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart (DE) (quot annis)


2016

Visual Power, EnBW City, Stuttgart (DE)


2014

Die Form Der Dinge, SparkassenVersicherung Stuttgart (DE); AKA 24/7, Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart (DE)


2013

Wagenhallen Open Doors, Kunstverein Wagenhalle e.V., Stuttgart (DE)


Clippings

AIGA Eye On Design
Deutscher Drucker 25-26/2017, Themenschwerpunkt Risographie
typo/graphicposters
Freunde von Freunden travel
Vita

Sven Tillack ist ein Diplom­kommuni­kations­designer aus Stuttgart, er arbei­tet an einer Viel­zahl von beauf­tragten und selbst­initiierten Büchern, Postern, Web­seiten sowie Grafik im Raum. Gemeinsam mit Steffen Knöll ist er Teil des Studio Tillack Knöll, desweiteren sind sie als Lehrbeauftragte im Fachbereich Architektur an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste tätig. Svens Arbeit ist in inter­nationalen Design­wettbewerben ausge­stellt, z.B. Type Directors Club Tokyo 2016 und 2017; Golden Bee, Global Bien­nale Of Graphic Design Moscow 2016; Ma­cau De­sign Biennal 2017; Shenzhen Inter­national Poster Festival; China Int’l Poster Biennial; Bicebe Poster Biennal Bolivia; Lahti Poster Triennal; Graphic Design Festival Scotland sowie Dalian Inter­national Graphic Design Biennial.

→ mehr

Sven Tillack is a graduated graphic designer from Stuttgart, he works on a variety of commissioned and self-initiated books, posters, websites as well as spatial graphic design. Together with Steffen Knöll is part of Studio Tillack Knöll, furthermore they work as lecturers in the department of architecture at Stuttgart State Academy Of Arts & Design. Svens work has been exhibited in international design competitions, e.g. Type Directors Club Tokyo 2016 and 2017; Golden Bee, Global Biennale Of Graphic Design Moscow 2016; Shenzhen Inter­national Poster Festival; China Int’l Poster Biennial; Bicebe Poster Biennal Bolivia; Lahti Poster Triennal; Graphic Design Festival Scotland sowie Dalian Inter­national Graphic Design Biennial.

→ read more
Ausgewählte Projekte /
Selected Projects
GröKaZs: Die größten Künstler aller Zeiten
Plakat, Offset, zweifarbig
594 × 841 cm

Die diesjährigen postgradualen Kunstschaffenden der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart sind niemand Geringeres als #GröKaZs, “Die größten Künstler aller Zeiten”. Dazu entstand ein Plakat in zwei Farben, Metallic Gold und Schwarz; Auflage von 200, Offset.

This years post graduate students from Stuttgart Academy Of Fine Arts are none other than #GröKaZs, “The greatest artists of all time”. For this purpose, a poster was printed in two colors, metallic gold and black; Edition of 200, Offset.

Exploriso: Low-tech Fine Art
Print, Offset, RISO
ISBN 978-3-947098-00-2
Exploriso: Low-tech Fine Art [Cover]
Exploriso: Low-tech Fine Art [Book-in-Book]
Exploriso: Low-tech Fine Art [History of Risography]
Exploriso: Low-tech Fine Art [Cover]

Exploriso: Low-tech Fine Art ist Bestandteil der Diplomarbeit von Sven Tillack. Sie besteht aus zwei Teilen, der Exploriso Color Suite und dem Hauptband, Exploriso: Low-tech Fine Art. Im Rahmen seiner Diplomarbeit hat Sven Tillack Farbprofile für den Risographen entwickelt, um Bilder in die Grundfarben der Tinte zu separieren, die für den Riso erhältlich sind. Diese Farbprofile werden innerhalb der Exploriso Color Suite in Szene gesetzt, das umliegende Hauptband erklärt das Druckverfahren der Risographie im Gesamten.

Exploriso: Low-tech Fine Art is part of the diploma thesis of Sven Tillack. It consists of two parts, the Exploriso Color Suite and the main book, Exploriso: Low-tech Fine Art.
While working on his diploma thesis, Sven Tillack has developed color profiles for the risograph to separate images in new primary colors using the inks of the risograph. Those color profiles are the main part of Exploriso Color Suite, the main volume explains Risography in general.

Exploriso Ankün­digungs­plakat
Plakat, Offset
70 × 100 cm

Ankündigungsplakat für die Publikation „Exploriso: Low-tech Fine Art“, geschrieben und gestaltet von Sven Tillack. Das Poster ist zusammengesetzt aus Texten und Bildern, die für die Publikation verfasst wurden.

Announcement for the publication “Exploriso: Low-tech Fine Art”, written and designed by Sven Tillack. The poster is composed of texts and pictures, which were written for the publication.

The Great Infinity Pool / Klasse Roggan
Web
Konzeption und Produktion

Deep blue infinity. This is The Great Infinity Pool. Tauchen Sie ein. Turn your head to change your point of view. Trust our friendly guide. Sie sind hier sicher. Endlich.

Webseite zum Publikationsformat „The Great Infinity Pool“ der Klasse von Professorin Ricarda Roggan an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Die Seite weist eine strikte Zweiteilung auf, so befinden sich im Klassenportfolio lediglich listenartige Informationen, im Teil der Publikation erwartet den Betrachter eine unendliche Bilderflut die mittels Hashtags wie durch ein Köchersystem gefiltert und erfahrbar gemacht werden kann. Hierbei sind Bildgröße und -zusammensetzungen immer zufällig. Die Seite speist eigene Inhalte ein und bedient sich gleichermaßen der Facebook- und Instagram-API.

Deep blue infinity. This is The Great Infinity Pool. Dive in. Turn your head to change your point of view. Trust our friendly guide. You are safe now. Finally.

Website for the publication format “The Great Infinity Pool” of the class of Professor Ricarda Roggan at the State Academy of Art and Design Stuttgart. The page has a strict division, the class portfolio contains only information consumable in lists. In the part of the publication, the viewer awaits an infinite image stream, which can be filtered and made perceptible by means of hashtags as well as by a filter system. Here, image sizes and compositions are always random. The page feeds its own content, and also gets fed by the Facebook- and Instagram API.

Ankün­digungs­plakat: JourFixe WS2016/17
Plakat, Offset
70 × 100 cm
Jour Fixe, Vortragsreihe der Fachgruppe Architektur der ABK Stuttgart

Plakat für die Vortragsreihe „JourFixe“ der Fachgruppe Architektur der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart unter der Leitung von Prof. Tobias Wallisser und Prof. Mark Blaschitz. Das Thema der Reihe JourFixe war im Wintersemester 2016/17 „Über Dauer“. Es wurde typographisch aufgegriffen und durch verschiedene Geschwindigkeiten der Typographie in Szene gesetzt. Offsetdruck in 70 × 100 cm auf 115g/qm Affichenpapier, gestaltet gemeinsam mit Mark-Julien Hahn.
Ausstellungen: Novi Sad Biennal Exhibition of Student Poster 2016, Tokyo Type Directors Club (TDC) 2017

Poster for the lecture series “JourFixe” of the Department of Architecture of the State Academy of Art And Design Stuttgart under the direction of Prof. Tobias Wallisser and Prof. Mark Blaschitz. The theme of “duration” was typographically taken up and presented by various typographic speeds. Offset printing in 70 × 100 cm on 115 g / m² of paper made with Mark-Julien Hahn.
Exhibitions: Novi Sad Biennal Exhibition of Student Poster 2016, Tokyo Type Directors Club (TDC) 2017

Strangers Taking Taxis In Tokyo
Print, Risographie, zweifarbig
ISBN 978-3-947098-07-1

70-seitiges Fotobuch mit Analogaufnahmen, die im April 2016 in Tokio entstanden sind. Strangers Taking Taxis In Tokyo ist japanisch gebunden und wie eine schweizer Broschur geheftet, einige der Seiten sind gekürzt und lassen sich aufschlagen. Dadurch ergibt sich eine neue Möglichkeit, dieses Fotobuch zu konsumieren. Die Bilder sind mit einem Farbprofil von Duplo Press konvertiert und in Schwarz und Grau am Risographen gedruckt.

70-page photobook with analogue images taken in April 2016 in Tokyo, Japan. Strangers Taking Taxis Tokyo is bound in Japanese and stapled like a Swiss brochure, some of the pages are trimmed and can be opened. This results in a new way to consume this photo book. The book is printed in black and gray, using a color profile from DuploPress.

Ann-Kathrin Müller: Szenarien unter freiem Himmel
Buch, Offset
22,5 × 30,5 cm

Das Künstlerbuch „Szenarien unter freiem Himmel“ entstand gemeinsam mit der Stuttgarter Künstlerin Ann-Kathrin Müller. Die 48-seitige Publikation besteht aus drei Akten und einem Text, „Der Rest ist Nachspiel“, verfasst von Judith Engel. Die rückstichgeheftete Broschüre ist einfarbig im Offsetverfahren produziert und in einen dünnen Hardcover-Umschlag eingeklebt. Sie ist somit als Schweizer Broschur verarbeitet. „Szenarien unter freiem Himmel“ ist in einer Auflage von 300 Exemplaren produziert und erscheint anlässlich der Ausstellung „Frischzelle_24: Ann-Kathrin Müller“ im Kunstmuseum Stuttgart von 7. Oktober 2017–7. Oktober 2018.

The artist’s book “Szenarien unter freiem Himmel” (Scenarios in the open) was created together with Stuttgart based artist Ann-Kathrin Müller. The 48-page publication consists of three acts and a text, “Der Rest ist Nachspiel” (The Rest is Aftermath), written by Judith Engel. The backstitched brochure is printed with black offset paint and attached in a thin hardcover envelope. It is therefore processed as a Swiss brochure.
“Szenarien unter freiem Himmel” is produced in an edition of 300 copies and will appear on the occasion of the exhibition “Frischzelle_24: Ann-Kathrin Müller” at the Kunstmuseum Stuttgart from 7 October 2017-7 October 2018.

Ohne Zucker, Arbeiten der Klasse Reto Boller
Print, Offset, Siebdruck
ISBN 978-3-942144-48-3

Auch das noch: Kunst ohne Zucker. Muss das sein? Ja, es muss.

Zwanzig Studierende der Malereiklasse von Prof. Reto Boller zeigten im Kunstverein Wilhelmshöhe aktuelle Arbeiten, darunter auch ortsspezifische Interventionen. Zu sehen ist die gesamte Vielfalt der Medien, von Malerei über Zeichnung und Fotografie bis hin zu Objekten und installativen Setzungen. Die Ausstellung wurde in gemeinsamer Arbeit mit Dr. Markus Stegmann, Direktor Museum Langmatt Baden, vorbereitet.

Gemeinsam mit HuM wurde der Katalog für die Ausstellung gestaltet. Auflage 300 Stück, offsetgedruckt.

Ausgezeichnet mit Bronze bei der Macau Design Biennal 2017.

Even that: art without sugar. Does it have to be that way? Yes, it has to.

Twenty students of the painting class of Prof. Reto Boller presented their current works, including site-specific interventions, at the Kunstverein Wilhelmshöhe, the entire diversity of the media, from painting to drawing and photography to objects and installations. The exhibition was in collaboration with Dr. Ing. Markus Stegmann, Director Museum Langmatt Baden.

Together with HuM, the catalog for the exhibition was designed. Edition 300 pieces, offset printed.

Awarded bronze at the Macau Design Biennial 2017.

Ines Spanier: Portfolio / Jerusalem
Print, Digitaldruck, Film
 

Portfolio von bestehendem und Dokumentation der Diplomarbeit von Ines Spanier, 2010–2016. Die beiden Hefte sind einzeln, aber auch im Verbund zu betrachten. Das in der Höhe etwas kürzere Portfolio ist der künstlerische Unterbau für die Dokumentation der Diplomarbeit der Künstlerin. Während auf dem Portfolio eine Liste der Arbeiten begonnen wird, so wird diese auf dem Titel der Diplomarbeit subtil fortgesetzt und weist so auf Vergangenes hin. Abgerundet wird die Arbeit durch ein Video was ebenso im Rahmen der Diplomarbeit „Jerusalem“ von Ines Spanier entstanden ist.

Portfolio of existing work and documentation of the diploma thesis of Ines Spanier, 2010-2016. The two booklets are to be viewed individually, but also in a group. The slightly shorter portfolio is the artistic foundation for the documentation of the artist’s diploma thesis. While a list of the works is being started on the portfolio, this is subtly continued on the title of the dissertation, pointing out the past. The work is rounded off with a video which has also been created within the context of the diploma thesis “Jerusalem” by Ines Spanier.

Filmplakat: Gus van Sant, Elephant
Plakat, Siebdruck
A1 cm

Plakat für die Filmvorführung von Gus Van Sants Elephant. Der Film wurde im Rahmen des studentisch organisierten Montagskinos an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart gezeigt; gedruckt im Siebdruckverfahren in Pink und Schwarz in einer Auflage von 60 Stück, über den gesamten Campus gehangen.

Ausstellungen:
Ausgezeichnet mit dem Silver Award des 2nd Shenzhen International Poster Festival SIPF2016, ausgestellt bei Golden Bee — Global Biennale Of Graphic Design Moscow 2016, beim Graphic Design Festival Scotland sowie auf der Novi Sad Biennal Exhibition of Student Poster 2016.

Poster for the film screening of Gus Van Sants’ Elephant. The film was presented at the State Academy of Fine Arts in Stuttgart as part of the student-organized Montagskino, showing every monday; printed in silkscreen in pink and black, print run of 60, hung all over campus.

Exhibitions:
Awarded with the Silver Award of the 2nd Shenzhen International Poster Festival SIPF2016, exhibited at the Golden Bee – Global Biennale of Graphic Design Moscow 2016, the Graphic Design Festival Scotland and the Novi Sad Biennial Exhibition of Student Poster 2016.

Die Kunst Ein Anderer Zu Werden, Symposiums­ankündigung
Plakat, Siebdruck
59,4 × 84,1 cm

Plakat für den Symposiumstag „Die Kunst ein Anderer zu werden“, veranstaltet vom Bund deutscher Kunsterzieher Baden-Württemberg in Kooperation mit der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe und weiteren. Mattschwarzer Siebdruck auf Chromolux 170g/qm, Auflage von 100 Stück; in Zusammenarbeit mit Mark Julien Hahn. Durch die mattschwarze Siebdruckfarbe wird das Chromoluxpapier selbst zur Veredelung, die ausgesparten Buchstaben bekommen so besondere Kraft durch den darüberliegenden Mattfilter.

Ausstellungen:
Typography Day 2017, Department of Integrated Design, University Of Moratuwa, Sri Lanka

Poster for the symposium “The art of becoming somebody else”, organized by the Association of German Artist Teachers in Baden-Württemberg in cooperation with the State Academy of Fine Arts Stuttgart, the State Academy of Fine Arts Karlsruhe and others. Matt black silkscreen on Chromolux 170g / sqm, print run of 100; In collaboration with Mark Julien Hahn. Due to the matte-black screen printing ink the Chromolux-paper itself for the refinement, the auspicious letters get so special Kraft by the overlying matte filter.

Exhibitions:
Typography Day 2017, Department of Integrated Design, University of Moratuwa, Sri Lanka

Lifting The Curtain: Aesthetics in Design
Plakat, Offsetdruck und Siebdruck
DIN A1 cm

Ankündigungsplakat und Videoanimation für die Vortragsreihe einiger Bewerber für die Stelle der Juniorprofessur für Ästhetik unter besonderer Berücksichtigung des Designs an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.

Ausgestellt bei der 2015 Seventh China International Poster Biennial (2015第七届中国国际海报双年展), beim Graphic Design Festival Scotland 2015 (GDFS2015), bei der Bienal Internacional del Cartel en México 2016, bei der Ecuador Poster Biennal 2016 sowie bei der Novi Sad Biennal Exhibition of Student Poster 2016.

Announcement poster and video animation for the lecture series of some applicants for the position of the junior professor for aesthetics with special consideration of the design at the State Academy of Fine Arts Stuttgart.

Exhibited at the 2015 Seventh China International Poster Biennial (2015 第七届 中 国), the Graphic Design Festival Scotland 2015 (GDFS2015), the Bienal Internacional del Cartel en México 2016, the Ecuador Poster Biennal 2016 and the The Novi Sad Biennial Exhibition of Student Poster 2016.

discoteca flaming star
Web
Konzeption und Produktion
Webseite für discoteca flaming star, einer interdisziplinären kollaborativen Künstlergruppe.
Webseite für discoteca flaming star, einer interdisziplinären kollaborativen Künstlergruppe.
Webseite für discoteca flaming star, einer interdisziplinären kollaborativen Künstlergruppe.
Webseite für discoteca flaming star, einer interdisziplinären kollaborativen Künstlergruppe.

Konzeption und Gestaltung der Webseite der in Berlin und Madrid ansässigen interdisziplinären Künstlergruppe discoteca flaming star. Die Webseite fasst die gesamte Arbeit des Kollektivs von 1998 bis heute zusammen und bietet neben Bildergalerien der Performances auch Tonaufnahmen, mehrsprachige transkribierte Interviews, Bannergallerien sowie das CV des Kollektivs. Die Webseite ist komplett in Eigenarbeit programmiert und auf WordPress-Basis gemeinsam mit Valentin Alisch und den Künstlern entstanden.

Concept and design of the website of the interdisciplinary artists group discoteca flaming star, located in Berlin and Madrid. The website summarizes the entire work of the collective from 1998 to today and offers not only performance galleries but also sound recordings, multilingual transcribed interviews, banners and the CV of the collective. The website is completely programmed and developed together with Valentin Alisch and the artists on WordPress.

Reinhold Adt: KünstlerKonkordanz 6.0
Buch, Offset
 

Konzeption, Gestaltung und Satz des Katalogs „KünstlerKonkordanz 6.0“ von Reinhold Adt. Der Katalog vereint Arbeiten von 1990 bis heute, er gibt einen umfangreichen Einblick über das Schaffen Adts. Die Arbeiten sind alphabetisch sortiert und ein Buchstabenregister führt durch das Buch. Das Buch ist in einer Auflage von 750 erschienen und wurde herausgegeben von der Galerie der Stadt Tuttlingen anlässlich der Ausstellung „KünstlerKonkordanz 6.1“ von Reinhold Adt von 16. Januar—21. Februar 2016 unter dem Motto „Sammlungen und Montagen – Reinhold Adt in der Galerie der Stadt Tuttlingen“.

Conception, design and set of the catalog “Künstlerkonkanzanz 6.0” (artist concordance 6.0) by Reinhold Adt. The catalog combines work from 1990 until today, giving an extensive insight into the work of Adt. The work is sorted alphabetically and a letter register leads through the book. The book has been published in an edition of 750 by “Galerie der Stadt Tuttlingen” on the occasion of the exhibition “Künstlerkonkanzanz 6.1” by Reinhold Adt from January 16th to February 21st 2016 under the motto “Collections and montages – Reinhold Adt in the Gallery of the City of Tuttlingen”.

Ann-Kathrin Müller: Die Exposition
Print, Digitaloffsetdruck
 

Layout und Satz des postgradualen Abschlussprojekts „Die Exposition“ der Stuttgarter Künstlerin Ann-Kathrin Müller, Meisterschülerin im Weißenhofprogramm der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, einfarbig auf einer Indigomaschine gedruckt und klammergeheftet, Auflage 150 Stück. Präsentiert anlässlich der Ausstellung PRACTICE. PROCESS. PROGRESS. in der Villa Merkel in Esslingen.

Layout and set of the post-graduate graduation project “Die Exposition” (The Exposition) by Stuttgart-based artist Ann-Kathrin Müller, post graduate student in the “Weißenhof-Programm” for post-graduate students of Stuttgart State Academy Of Arts And Design, printed on an indigo machine and clamped in a single piece, print run of 150. Presented on the occasion of the exhibition “PRACTICE. PROCESS. PROGRESS.” at Villa Merkel in Esslingen.

Kunst und/oder Design: Ein Grenzgang
Buch, Offsetdruck, zweifarbig
 

Künstler entwerfen Räume und Gebäude inklusive Mobiliar und Beleuchtung und bieten Einrichtungsberatungen, Designer gestalten zweckfreie Objekte als Unikate und in Kleinstauflagen. Wo verläuft eigentlich die Grenze zwischen freier und angewandter Kunst, wenn sich Künstler und Designer zunehmend als Wilderer in fremden Disziplinen behaupten, sich die Märkte für freie und angewandte Künste angleichen und ein Streit um unterschiedliche Besteuerungen von Kreativleistungen entbrennt?
International renommierte Wissenschaftler, Kuratoren, Künstler und Designer beziehen in diesem Band Positionen aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln.

Mit Beiträgen von Katia Baudin, Alex Coles, Christine Hill, El Ultimo Grito, Louise Schouwenberg, Wolfgang Ullrich, Annett Zinsmeister.

Artists design spaces and buildings, including furniture and lighting, as well as providing furnishing advice, designers designing purpose-free objects as unique pieces and in microstamps. Where is the border between free and applied art when artists and designers are increasingly becoming poachers in foreign disciplines, the markets for free and applied arts are converging and a dispute about different taxation of creative services is burning?
Internationally renowned scientists, curators, artists and designers relate positions from very different angles in this band.

With contributions by Katia Baudin, Alex Coles, Christine Hill, El Ultimo Grito, Louise Schouwenberg, Wolfgang Ullrich, Annett Zinsmeister.

Vhizome
Buch, Risograph, Offset
DIN A2—A6 cm
Vhizome, Dokumentation des Vagabundenkongress 2014 im Theater Rampe Stuttgart
Vhizome, Dokumentation des Vagabundenkongress 2014 im Theater Rampe Stuttgart
Vhizome, Dokumentation des Vagabundenkongress 2014 im Theater Rampe Stuttgart
Vhizome, Dokumentation des Vagabundenkongress 2014 im Theater Rampe Stuttgart

Kongressdokumentation des Vagabundenkongress 2014 im Theater Rampe, Stuttgart. Mehrfarbiger RISO–Druck in den Formaten A2–A6, in Zusammenarbeit mit Jan–David Ducks und Maria Tengarrinha. Gedruckt auf dem RISO MZ 770 der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.
Die Publikation Vhizome erschien im Dreitagesrhythmus über den Zeitraum des Vagabundenkongress. Zwischen Start des Layouts und Auslieferung der Zeitung lagen oft nicht mehr als 8 Stunden, gedruckt wurde die Zeitung in der Auflage von 200 Stück. Das Projekt enthält vermutlich einen der ersten, selbstgemachten DIN A2-Drucke auf einem Risographen.

Documentation of the „Vagabundenkongress 2014“ (Vagabonds congress) in the Theater Rampe, Stuttgart. Multi-color RISO printing in the formats A2-A6, in collaboration with Jan-David Ducks and Maria Tengarrinha. Printed on the RISO MZ 770 of State Academy Of Art And Design Stuttgart.
The publication Vhizome appeared in the three-day rhythm over the period of the vagrant congress. Between the start of the layout and delivery of the newspaper were often not more than 8 hours, the newspaper was printed in the circulation of 200 pieces. The project presumably contains one of the first selfmade DIN A2 prints on a risograph.

Practice Process Progress: Book Launch
Plakat, Offset, 2c
70 × 100 cm

Animiertes Poster zum Book Launch des ersten Band des Meisterschüler-Kataloges der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Offsetproduziert in einer 500er Auflage in Schwarz und Pantone 032u. Die Besonderheit des Gestaltungsprozess bestand darin, dass lediglich Start- und Endpunkt der Animation bestimmt wurden, das letztendlich gedruckte Poster ist ein Standbild eben dieser Animation.

Animated poster about the book launch of the first volume of the masterclass catalog of the State Academy of Fine Arts Stuttgart. Offset produced in a 500 edition in black and Pantone 032u. The special feature of the design process was that only the starting point and end point of the animation were determined, the ultimately printed poster is a still image of this animation.